FritzBox 7320 Gigabit Switch Problem

Hier können Probleme über verwendete Hardware und News zu neu erscheinender Hardware geposted werden.

Moderator: Global Moderator

FritzBox 7320 Gigabit Switch Problem

Beitragvon admin » 05.06.2011, 11:15

Ich wollte euch mal meine Erfahrung zu der Fritzbox 7320 von AVM schildern. Da ich schon seit Jahren die FritzBox nutze und die FritzBox 7320 meine vierte Box von AVM ist und ich bisher auch zufrieden war.

Habe die Boxen von AVM auch anderen Bekannten, Anwendern und Lösungssuchenden weiterempfohlen. Die sich dann auch eine FritzBox gekauft haben.

Jetzt aber wieder zurück zum Grund meines Beitrags. Im Internet habe ich beim surfen entdeckt, dass man kostengünstig, an eine FritzBox 7320 gelangen kann. Denn Sie wird 1und1 Anwendern kostenlos bei Verlängerung ihres Vertrages dazugeben. Als sogenannter Homeserver. Man kann auch die Option Homeserver 50000 auswählen. Dann bekommt man die FritzBox 7390 geliefert. Was aber Aufpreis kostet.

Die 7320 ist die kleinere Schwester der 7390. Die 7320 besitzt nur zwei Gigabit Anschlüsse, keinen S0 Bus(um Telefon durchzuschleifen zB von der Telekom Festnetzanschluss) und Wireless 150 anstatt 300 wie bei der 7390 und natürlich der Preis die 7320 ist schon für 60Euro zu haben im Gegensatz zu 7390 für ca. 200Euro. Man kann aber bei der 7320 nur Voip Telefonie nutzen. Ich dachte mir kein Problem. Telefonieren tue ich eh nur über Internet. Festnetzanschluss ist schon lang nicht mehr vorhanden. Das Problem mit nur zwei Gigabit Lan Anschlüssen kann man ja mit einem Gigabit-Switch beheben. Bei Amazon nach einem günstigen Switch ausschau gehalten und mich dann für den TP-Link Gigabit Switch TL-SG1005D entschieden.

Bestellte Hardware an die FritzBox angeschlossen und musste erstmal feststellen das keine Verbindung zwischen FritzBox und Switch zustande kommt. Die LED am Switch blieb dunkel. Obwohl Sie kurz nach dem einstecken der FritzBox kurz aufgeleuchtet ist. Ich habe auf meiner FritzBox die Firmware 100.04.89 vom Januar 2011 installiert. Die momentan die aktuellste ist. Nach stundenlangen probieren habe ich dann festgestellt, dass die Verbindung ("die Aushandlung der Verbindung Autosensing") über Port 1 der Fritzbox funktioniert aber nicht über Port 2. Ich dachte immer, ich würde einen Fehler in meiner Hardwarekonstellation haben z.B. ein defektet LanKabel usw., was aber nicht der Fall war. Habe dann Googel angeschmissen und konnte von anderen Leidensgenossen lesen. Da ich meine Box hinter einem KabelModem nutzen möchte (Internet über LAN1), benötige ich einen funktionierenden LAN2 Port.

Im Internet konnte ich bei meinen Leidensgenossen lesen, dass das ändern der Einstellungen der Fritzbox im Energiemonitor, auf green Mode eine Verbindung zwichen LAN2 und Gigabit-Switch möglich macht. Aber dann nur mit 100Mbit. Habe mich dann daraufhin an den e-mail support von AVM gewendet und mein Problem geschildert. Nach ein paar Mails hin und her in denen ich auf einen vermutlich defekten oder inkompatiblen Gigabit Switch hingewiesen wurde, was ich verneinte, da es ja noch andere Anwender mit anderen Switch Modellen genau so geht. In keiner Mail wurde mir direkt gesagt, das Problem ist bekannt und es wird daran gearbeitet. Es wurden mir immer Standard-Hilfen angeboten. Nach einigen Mails habe ich dann den support direkt darauf angesprochen ob dieses Problem im nächsten Firmware update von AVM behoben wird und wenn nicht ob ich dann einfach Pech gehabt habe. Daraufhin die Antwort: Versprechen könnte er nichts und wenn nicht, könne er auch nichts machen. Das dazu vom E-Mail support von AVM. Zu keinen Zeitpunkt die Aussage: Das liegt an der verbauten Hardware in der FritzBox 7320. Hat sich der support nicht hinreisen lassen. Den die Aushandlung über den Port LAN1 funktioniert ja und kommt mit 1000Mbit zustande. Oder: Das liegt an einem Hardwaredefekt ihrer Fritzbox 7320 und wir werden ihre Fritzbox tauschen. Das sagt mir: Das Problem ist bekannt und könnte auch ein grundlegendes Problem der Fritzbox 7320 sein. Was zu einem Hardwaretausch führen könnte was natürlich für AVM hohe Kosten verursachen würde. Deshalb meine Vermutung, keine konkrete Aussage von seitens AVM Support.

Mittlerweile sind schon ein paar Wochen vergangen von einem update der Firmware ist weit und breit nichts zu sehen. Surfen kann ich über die FritzBox über LAN2 aber leider halt nur mit 100MBit anstatt der versprochenen 1000Mbit.

Wenn ihr auch Erfahrungen in dieser Richtung mit der FritzBox 7320 habt könnt ihr gern einen Kommentar hinterlassen.
Admin
Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt. Eugen Roth
admin
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: 19.09.2003, 20:36

Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron