Niedersachsen startet im Alleingang den Modellversuch "

wenn euer Post nicht in eine bestehende Kategorie passt einfach hier posten.

Niedersachsen startet im Alleingang den Modellversuch "

Beitragvon hisch » 19.04.2004, 20:51

Berlin - Die Bundesregierung hat den Vorstoß Niedersachsens, im Alleingang den "Führerschein mit 17" einzuführen, scharf kritisiert. "Das Land handelt ohne rechtliche Grundlage", erklärte ein Sprecher von Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) in Berlin und verwies auf das hohe Haftungsrisiko. Es sei völlig ungeklärt, ob der 17-jährige Fahrer oder seine vorgeschriebene Begleitperson für eventuelle Unfallschäden aufkommen soll.


Niedersachsens Verkehrsminister Walter Hirche (FDP) begründete den Alleingang mit der "endlosen Verzögerung durch den Bund". Am Montag gab er in Hannover den offiziellen Startschuss für den Modellversuch "Führerschein mit 17". Im ersten Jahr dürfen Jugendliche unter 18 in Begleitung eines Erziehungsberechtigten innerhalb von Deutschland fahren. Werden sie allein im Auto erwischt, drohen 50 Euro Strafe und der Entzug der Fahrerlaubnis bis zum 18. Lebensjahr.


Zunächst können an dem Modellversuch nur Jugendliche aus 18 Städten und Kreisen teilnehmen, im November soll das Projekt auf ganz Niedersachsen ausgedehnt werden. Im Oktober vergangenen Jahres hatten die Verkehrsminister der Länder beschlossen, den "Führerschein mit 17" im Rahmen einer Rechtsverordnung möglich zu machen. Das Bundesverkehrsministerium hatte zunächst große Bedenken gegen entsprechende Modellvorhaben, gab den Widerstand dann aber auf und startete eine Anhörung für eine bundesweite Regelung. Dieses Verfahren hakt nach Angaben von Hirche derzeit an den Bedenken des Bundesjustizministeriums. Für den Modellversuch hatten sich unter anderem die Juristen des Verkehrsgerichtstages und Experten des Bundesratsausschusses für Inneres ausgesprochen.


Auch die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände befürwortet das "begleitete Fahren mit 17". Der niedersächsische Modellversuch sei sinnvoll, um die Unfallzahlen zu reduzieren, erklärte der Vorsitzende Gerhard von Bressendorf am Montag in München. Die Jugendlichen könnten so ein Jahr lang Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln, was die Fahrausbildung nie leisten könne. Auch der Auto Club Europa (ACE) begrüßt den Modellversuch in Niedersachsen. "Wir sind froh, dass endlich ein Bundesland Mut hat, den Führerschein mit 17 einzuführen", sagte Matthias Knobloch, verkehrspolitischer Sprecher des ACE, in Stuttgart. "Die Unfallwahrscheinlichkeit sinkt auf ein Drittel, nachdem ein Führerscheinneuling rund 5000 Kilometer gefahren hat."


Der ADAC dagegen lehnt den "Führerschein mit 17" strikt ab. "Weil auf einen Schlag eine zusätzliche Altersgruppe in den Verkehr kommt, steigt auch das Risikopotenzial", erklärte ADAC-Sprecher Dieter Wirsing. Einem Fahranfänger bringe es nichts, wenn ein Erwachsener neben ihm sitzt. In einer gefährlichen Situation könne diese Begleitperson nicht wie ein Fahrlehrer eingreifen und einen Unfall verhindern. Der ADAC halte 18 Jahre weiterhin für "das richtige Alter", um einen Führerschein zu machen. "Wir sind aber ebenfalls der Meinung, dass die Ausbildung der Fahranfänger verbessert werden muss", sagte Wirsing. Der ADAC befürworte daher ein Ausbildungsmodell in zwei Stufen. Nach einem halben Jahr Fahrpraxis sollten die Fahranfänger erneut die Fahrschule besuchen. Dieses Modell der zweiten Ausbildungsphase hat Rheinland-Pfalz mit Beginn des Jahres bereits eingeführt. Jedes Land solle selbst entscheiden, mit welcher Maßnahme es die Verkehrssicherheit verbessern wolle, sagte Jörg Wagner, Sprecher des Mainzer Verkehrsministeriums, der WELT. Ein Sprecher der Hamburger Innenbehörde dagegen erklärte, die Stadt favorisiere das niedersächsische Modell: "Wir stehen dem sehr aufgeschlossen gegenüber." Allerdings hoffe man in Hamburg auf eine bundeseinheitliche Regelung. Die FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag drängt darauf, endlich auch in Nordrhein-Westfalen einen Modellversuch "Führerschein mit 17" zu starten.


In Spanien können Jugendliche bereits mit 17 einen Führerschein machen. Österreich erlaubt Jugendlichen, mit 16 Jahren Fahrstunden zu nehmen und mit 17 Jahren die Fahrprüfung abzulegen. In Frankreich dürfen 16-Jährige ans Steuer - allerdings nur mit einer Begleitperson, die mindestens fünf Jahre Fahrpraxis hat
Besuch mal meine Homepage
http://www.pentragon.de.ms

Ein Ring sie zu knechten,
Sie alle zu finden,
Ins dunkel zu treiben,
Und ewig zu binden.

Bild
Benutzeravatar
hisch
phpBB God
 
Beiträge: 1190
Registriert: 28.01.2003, 23:58
Wohnort: weis nix oder Irgendwo wie???

Re:Niedersachsen startet im Alleingang den Modellversuch &qu

Beitragvon admin » 20.04.2004, 09:11

;)
einerseits find ichs gut andererseits wieder nicht.

Besonders die Frage der Haftung, dass das nicht geklärt ist, klingt nach einem Witz.

Admin
Ein Mensch fühlt oft sich wie verwandelt, sobald man menschlich ihn behandelt. Eugen Roth
admin
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: 19.09.2003, 20:36

Re:Niedersachsen startet im Alleingang den Modellversuch &qu

Beitragvon Jazzy » 20.04.2004, 09:12

Ich finds schwachsinnig mit 17 Jahren nen Führerschein fürs Auto zu haben.
Ich mein, man kann mit 17 1/2 anfangen den Führerschein zu machen und hat ihn dann mit 18 fertig.
Warum also mit 17 schon Auto fahren?
Dann müssten sie ja die Altersgrenze für Moped auch noch runtersetzen..... ::)
Und mal ehrlich: was nützt es einem 17 Jährigen Fahrer eine Begleitperson neben sich sitzen zu haben?!
Der hat doch kein Fahrschulauto, d.h. die Begleitperson könnte nichts ausrichten, wenn der Jugendliche nen Unfall baut...
In der Fahrschule kann der Fahrlehrer wenigstens noch auf die Bremse treten, aber die Begleitperson?
Schon mal versucht von dem Beifahrersitz aus, auf die Bremse des Fahrers zu treten?
Ok es gibt ja noch die Handbremse, aber ich finde die Begleitperson hat garnicht die Möglichkeit auf diverse Situationen schnell zu reagieren, da ihm die Erfahrung, wie die eines Fahrlehrers, fehlt.
Kurz zusammengefasst:
Es bringt nix, zumindest in Deutschland, die Jugendlichen schon mit 17 Jahren ans Steuer zu setzen, egal ob ne Begleitperson dabei ist oder nicht!
Das eine Jahr können die nun wirklich noch warten!!!
(Ich musste ja auch warten bis ich 18 war ;D )

Was haltet ihr eigentlich von dieser Idee?
Jazzy
Sr. Member
 
Beiträge: 281
Registriert: 10.01.2004, 12:12
Wohnort: Wolfsburg

Re:Niedersachsen startet im Alleingang den Modellversuch &qu

Beitragvon hisch » 20.04.2004, 19:23

sehr gut argumentiert besser hätte ich das auch nicht machen können deiner meinung schließe ich mich vollkommen an mit 18 reicht das die spinne ja wir sind doch nicht in den usa
Besuch mal meine Homepage
http://www.pentragon.de.ms

Ein Ring sie zu knechten,
Sie alle zu finden,
Ins dunkel zu treiben,
Und ewig zu binden.

Bild
Benutzeravatar
hisch
phpBB God
 
Beiträge: 1190
Registriert: 28.01.2003, 23:58
Wohnort: weis nix oder Irgendwo wie???


Zurück zu News und andere Nettigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron