Phishing-Angriff auf Postbank

In dieser Kategorie findet ihr aktuelle Infos über Viren Trojaner Würmer natürlich auch Möglichkeiten/Programme und Tips diese wieder loszuwerden

Moderator: hisch

Phishing-Angriff auf Postbank

Beitragvon hisch » 14.07.2004, 10:16

Die deutsche Postbank warnt ihre Kunden vor mehreren aktuellen Phishing-Versuchen. In gefälschten Mails, die angeblich von der Bank kommen, fragen die dreisten Kriminellen persönliche Nutzerdaten ab. Die so ausgeforschten Daten werden dazu genutzt, die Bankkonten schnell leerzuräumen. Vorbildlich: Die Postbank weist auf ihrer Web-Seite an prominenter Stelle vor dem Abzock-Versuch hin.
Falsche Post von der Bank
Unbedarfte Anwender können leicht darauf hereinfallen, wenn sie vermeintliche Post von ihrer Bank bekommen. Darin werden die Nutzer gefordert, dem angegebenen Link zu folgen. Die Website, die aussieht wie die der Postbank, bringt den arglosen Anwender dazu, Kontonummer, PIN und eventuell sogar TAN-Nummern einzugeben.


Die Fälschung erkennen
Bei der "echten" Postbank soll eine 128-Bit-Verschlüsselung die Daten vor dem Zugriff Dritter schützen. Die gefälschten Websites arbeiten derzeit noch unverschlüsselt - am fehlenden Logo für das Schloss in der Fußzeile des Internet Explorers ist also der Fälscher zu erkennen. Generell gilt: Bei unaufgefordert zugesandten e-Mails ist Vorsicht angesagt. Deutsche Banken versenden grundsätzlich keine e-Mails mit derartigen Verlinkungen.


Missbrauch von Bankdaten nimmt massiv zu
Laut einer neuen US-Studie hat der Missbrauch von Bankdaten stark zugenommen. Allein in den USA ergab sich in den vergangenen zwölf Monaten ein Schaden von 2,4 Milliarden US-Dollar. Als Grund nennen die Marktforscher der Gartner Group das so genannte "Phishing" - das gezielte Vortäuschen zum Beispiel einer echten Bank-Website, um Geheimnummern zu fischen. Zwischen Mai 2003 und Mai 2004 haben 57 Millionen US-Bürger mindestens eine Phishing-E-Mail erhalten. Die gefälschten Mails geben etwa vor, dass die Konto-Informationen bei der Bank geändert werden müssten, leiten dann auf eine - ebenfalls gefälschte - Bank-Website um, wo der arglose Nutzer schließlich seine Passwörter und Konto-Informationen eingibt.
Spyware verbreitet sich dramatisch schnell
Auch das Aufzeichnen von Tastendrücken durch Spyware-Programme nehme massiv zu, berichten die Forscher. Auf diese Weise werden Passwörter ausgespäht. Das einzige, was noch häufiger vorkommt als Spyware-Tools und Phishing sei der tatsächliche Diebstahl von Kreditkarten, berichtet die Gartner Group.
Besuch mal meine Homepage
http://www.pentragon.de.ms

Ein Ring sie zu knechten,
Sie alle zu finden,
Ins dunkel zu treiben,
Und ewig zu binden.

Bild
Benutzeravatar
hisch
phpBB God
 
Beiträge: 1190
Registriert: 28.01.2003, 23:58
Wohnort: weis nix oder Irgendwo wie???

Zurück zu Alles rund um Viren Trojaner Würmer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron